Art Motor News

racing with friends

ProThunder AllStars, the next chapter

Jun 162019

SPEEDWEEK blickt zurück auf den ProThunder-Saisonauftakt in Assen:

undefined

Full story: 

http://www.speedweek.com/rundstrecke/news/144620/Brandheic39fer-ProThunder-AllStars-Auftakt-in-Assen.html?fbclid=IwAR3vJqZvtAvw4Qt3p0B03wwS9sqWpFTWJP2fSdEZRO0v-hOE10Mxt_4sJ48#.XQSxX8xq80w.whatsapp

Das nächste Kapitel wird beim FestivalITALIA geschrieben: 27.-30. Juni in Oschersleben. Die Themen: Schafft Sascha Roth rechtzeitig die Vollrestauration seiner V4? Hält Axel Sammet das Vorderrad seiner Superduke am Boden? Wer kann dem ProThunder-Doppelsieger aus Assen Maik Schmiemann, den Sieg streitig machen? Ist Christoph Dachselt jetzt endültig die Aprilia Mille-Speerspitze in der Pro Thunder? Kriegt Christian Bolle diesmal die Kurve mit seiner Triumph? Schaffen es Sleipnir und Armin Schmidt wieder aufs Super-Twins-Podest? Save the date, sei dabei!

Roths Revanche

Mai 262019

in Lauf 2: PT Open-Sieg vor Gauster und Sammet; Maik Schmiemann, Kaben und Pämmes Schumacher rocken die ProThunder, Schmiemann, Liedtke und Bolle machen Top 3 bei den Triples, Armin Schmidt ist Supertriples Winner. Yeeha! Next race: Festival ITALIA. Seeya!

undefined

Die ProThunder AllStars-Saison 2019 ist eröffnet!

Mai 262019

Lukas Gauster holte den Eröffnungssieg vor Sascha Roth mit Pani V4, dem die Tapferkeitsmedaille gebührt – Crash bei 200 km/h + und abgebranntes Bike im Training, Dritter wurde Axel Sammet mit SD 1290.
Der ProThunder-Sieg ging an Maik Schmiemann mit dem letzten Tropfen Benzin, vor Rolf Kaben und Franke Schumacher – Ducati 959 rules!
Bei den SuperTriples ging der Einstiegssieg an Kay Liedtke vor einem motorseitig gehandicapten Christian Bolle und Timo Schiemann nach einem filmreifen Fehlstart.
Die SuperTwins-Sieger Frankie Claussner und Hansi Schüpbach zogen nach dem Rennen gleich durch ins due valvole-Rennen, Schmidti steuerte seinen Sleipnir nach durchgebautem Winter auf Rang 3.

Ergebnis: http://resultscdn.getraceresults.com/2019/TT-Circuit%20Assen/Ducati%20Clubraces%202019/Pro%20Thunder%20All%20Stars%20-%20Race%201%20-%20per%20class.pdf

undefined

Voll die Spannung bei Bridgestone100 in Assen

Mai 242019

Ein echtes Erlebnis war auch der zweite Lauf zur Bridgestone100 2019, als Highlight der Spring Perfections in Assen. Die Spannung zum Zerreissen blieb bis zum Schluss – erst in der letzten Runde fuhr das Ohrmoto-Team mit Pedro Garcia und Thorsten Burger vorbei am belgischen CircuitFun Aliens-Team zum Sieg. Von Startplatz 15 aus gestartet, auf Platz 5 im Gesamtklassement und Platz 1 der Superlight-Klasse vorgefahren - das gelang dem gds-Team mit Kay Liedtke und Jens Schmidt auf ihren Daytona 675. DocShop Racing mit Luc van Greven und Jan Houbraken (beide GSX-R 600) belegten mit einer Runde Rückstand Rang 2 vor #One-bike-#one rider-#3rd place-Philipp Wiehe, ebenfalls 675. Der Sieg in der TOP ging klar an das Duc Dickel-Team mit Sven Klinge und Paul Golba (beide Ducati 899, vor den Schmierellis (Daniel Kress und Julian Dornseif) und dem Circuitfun75-Team. 30 Teams am Start, 28 im Ziel –die Bridgestone 100 fährt von einem Knallerstarterfeld zum anderen in dieser Saison, bei ausgewogenem Feld, Top-Disziplin und Chancen auch für noch nicht so gestandene Racer. Next race: 27./28. Juni im Rahmen der Summer Heat Perfections by ArtMotor in der MS Arena Oschersleben. Zieleinlauf, Ergebnis nach Klassen und Laptimes pro Team hier auf http://art-motor.de/2019/bridgestone100.html

undefined

Start frei für die Bridgestone100 in Assen!

Mai 162019

Internationales und stattliches Starterfeld für die Bridgestone100, Lauf 2 2019, in Assen nächste Woche: De belgischen Kollegen von circuitfun.be haben schon bei der letztjährigen Ausgabe ihren Speed unter Beweis gestellt und treten wieder in Mannschaftsstärke an . Ebenfalls (neben GER) vertreten: Italien, die Niederlande, Österreich. Start am Donnerstag, 23. Mai um 16 Uhr 10! Und von da aus gehts nahtlos über in die Ducati Clubraces

undefined

Cordes pflügte nach vorn

Mai 122019

Zum zweiten Lauf am Sonntagnachmittag zeigten sich alle, mit Ausnahme von Jens Kindermanns Kawa (Kupplungsschaden) in blendender Form. Heinz Cordes, inzwischen allein in der TT Open unterwegs, suchte seine Challenge im SuperclassiX-Gesamtsieg und stürmte nach gemächlichem Start stark nach vorn. In der TT F1 holte Andreas Redlin seine Revanche vor Johannes Bracher, die TT F2 holte supersouverän Daniel Groth vor Johnny Wagner Rasmussen, der diesmal Benedikt Küster hinter sich lassen konnte.
undefined

Dani und die Debütanten

Mai 122019

Ihren Saisonauftakt zelebrierte die TT SuperclassiX zusammnen mit dem HR Cup auf der frisch renovierten Rennstrecke im tschechischen Most. Der Samstag war kühl und verregnet und endete mit einem Rennabbruch nach zwei Runden. Zur Wiederholung m Sonntagvormittag kam dann, sehr zum Verdruss der bereits Abgereisten, die Sonne raus und beschien ein schönes Rennen auf gar nicht mehr so kaltem Asphalt. Besonders gut drauf war Daniel Groth, der sich im mit seiner Honda CBR 600 RR im HR-Cup Feld als bester SuperKlassiker als 5. platzierte und die TT F2 gewann, vor Benedikt Küster auf seiner R6, Johnny Wagner Rasmussen und Kawatreiber Jens Kindermann. Die TT F1sah ein sportliches Duell zwischen dn Race-Newbies Johannes Bracher auf der Honda VTR 1000 und Andreas Redlin auf der Ducati 996. Heinz Cordes konnte mit seiner Honda CBR 1000 die TT Open ganz in Ruhe zu Ende fahren und dennoch gewinnen, da Widersacher Guido Wemhöners Suzuki schon am Samstag die Getriebeflügel gestreckt hatte

undefined

Kräuter 56 gewinnen Classic Endurance...

Mai 052019

...mit 1 Runde Vorsprung auf Preuss-Racing!

Die siegreichen Teampartner Niels Paulsen (Honda C31) und Bernd Fohne (YamahaRN 01) kontrollierten vom Beginn an das 4h-Rennen mit Laptimes unter 1:40 und gewannen somit die TT Open, die Gesamt-Zweiten Michael Preuss (Aprilia Mille) und Jonas Ventker (Yamaha R6) triumphierten somit in der TT F1. In der mit 9 Teams bestbesetzten TT F3 setzten sich am Ende Jörg Beisel und Günther Schmidt auf der Ducati900 SS powered by Motorrad Rieke durch, die TT F2 holten sich Die Zwei, René Schmid und Mike Bandke, auf R6. TT Racing mit Thomas Tippelt (Suzuki VH 750 ) und Bruno Arzner (Suzuki) siegten in der Big ClassiX mit 4 Runden Vorsprung, eine Runde mehr reichte dem “Polpetta“-Team mit DirkSchnittke/Claudius Schneider (beide Guzzi) zum Gewinn der „ClassiX“. Alle Ergebnisse vom Zünd in den Mai auf https://speedhive.mylaps.com/Events/1654774 Bilder auf teamfotograf.de

undefined

 

 

Heisses Rennen im kühlen Wind

Mai 052019

undefined„Immer in Bewegung bleiben“ war das Motto beim Saisonauftakt der Bridgestone100 – sonst wurde es schnell kühl bei den frischen Temperaturen in und um Oschersleben. Drei Teams lieferten sich einen heissen Fight um die Führung und lagen über die komplette Distanz in derselben Runde. Einen klaren Start-Ziel-Sieg legte dabei das Team Yamaha Moto (Stefan Bruckhaus/Thomas Ihde hin, stets verfolgt von den Black Forest Cavaliers (Sascha Roth/Thomas Hofmann auf ihren großkalibrigen Ducati und Gulli Racing (Guido Wemhöner/Uli Geier. 

Bei den Superlights war gds motoport mit Kay Liedtke und Jens Schmidt mit ihren Daytona 675 das beste Team, dicht gefolgt von T.S. Racing (Suzuki) und MotorradErsatzteile24.de (Triumph). Bestes 1-bike/2 rider-Team war Michael Preuss mit seiner Aprilia Mille.
Start frei zur nächsten Runde heisst es am 23.Mai auf dem TT Circuit Assen, am 22./23. Juni kehrt die Bridgestone 100 zurück nach Oschersleben.

 

 

Auf die Plätze...

Apr 302019

... und hier sind Eure Plätze im Fahrerlager für unser Zünd in den Mai-Auftakttraining ab Donnerstag in Oschersleben: Free Perfection und Academy rechts vom Tor, Alteisen, CSBK und Classic Endurance links. Vor den Boxen bitte nur Boxenmieter. Alle Infos zum Eventbeginn auf artmotor.live

undefined

Hart am Gas im Lavendelduft

Apr 242019

Rennstreckenferien wie aus dem Bilderbuch: Das waren die Ledenon Osterferien by Art Motor bis einschließlich Ostersonntag hoch über der Bilderbuchlandschaft der Provence. Nur zum Anfang und zum Ende war´s ein bisschen feucht, doch das tat der guten Laune rundum im großen Paddock (fast schon ein Park) keinen Abbruch. Gute Action um gute Zeiten gab´s an allen Tagen- doch gemessen daran ging es an Race Days und Weekend erfreulich sturz- und reibungsfrei über die Bühne – merci dafür an alle Zynderinnen und Zynder, die dabei waren (und von denen die meisten auch sicher im nächsten Jahr dabeisein werden! Alle Fotos von 6 Tagen auf der Lavendellinie gibt´s hier: www.wegraceinfo.nl.undefined

 

Classic Endurance Liste wächst weiter

Apr 182019

undefined

Kaum war die Starterliste für den Classic Endurance-Auftakt TT F3 gedruckt, gesellte sich noch ein Team hinzu: Il Grigio in der TT F3. In der neuen Liste

http://www.art-motor.de/classicendurance/2019/Starterliste1.pdf

ist das Team schon mit drin, aber es geht weiter mit den Nennungen. Seit der letzten Aktualisierung hinzugekommen ist das Team GDB 80, Hans-Peter Mevs (Suzuki SV 650) und Wolfi Wehnel, Zuwachs in der Divison „ClassiX“ ist das Team Low Tec, Fabian Jannings (Yamaha XJ 600) und Joachim Dubbert (BMW R65). Das muss aber noch nicht das Ende der Fahnenstange ein: Sowohl ein flotter wie routinierter Kawa Z1-Treter als auch ein Ducati 996-Pilot mit Erfahrung auf der Langstrecke (aber neu in Oscherleben) parshippen noch nach einem Teampartner. Anbahnung bitte über Art Motor

Can U Hear The Thunder?

Apr 052019

undefinedAssen rockt, und die ProThunder AllStars rockt Assen - das lässt sich jetzt schon ablesen an der ersten Starterliste, 6 Wochen vorm Auftakt bei den Ducati Clubraces. Da wird gegenüber 2018 einiges durcheindergewürfelt...! Wer mitwürfeln wlll, meldet sich am besten bald an, es sind nur noch 5 Plätze frei.

http://assen.artmotor.com/