Bericht Festival ITALIA  25. / 26. Juni 2011



Von Anfang an kontrollierte Borgelt die Supersport Open. Dahinter: Nosofsky, Schmidt und Spenner.

Supersport B und Open: Doppelsiege für Nosofsky und Bergmann

Ein wenig im Abseits standen die vierzylindrigen Supersportler inmitten des zweizylindrig dominierten Festival ITALIA. Zu Unrecht – denn die sportliche Action war allererste Sahne, sowohl in der Ssp B wie auch in der Ssp Open. Richtig Speed ins Spiel brachte Dominik Borgelt (Motorrad Borgelt Racing) mit seiner R6, an dem Schleiz-Doppelsieger Ralf Nosofsky (Nossmoto Racing), ebenfalls auf R6 unterwegs, sich die Zähne ausbiss. Vor allem in Lauf 2 hielt sich Nosofsky etliche Runden im direkten Windschatten seines Widersachers auf – doch vorbei kam er einfach nicht. Zwei Siege damit also für Dominik Borgelt sowie jeweils zwei zweite Plätze für Ralf Nosofsky. Borgelt-Teamkollege Jörg Einberger stand zwar nach dem Training in der ersten Reihe und fuhr in Lauf 1 einen sicheren dritten Platz heim, in Lauf zwei musste er jedoch seine beiden härtesten Widersacher ziehen lassen. David Schmidt, der noch im ersten Lauf einen Nuller geschrieben hatte, eroberte schon zu Rennbeginn Platz 3 und zog

hinter sich Fritz Spenner, der am Samstag in Lauf 1 auf Platz 4 gefahren war.

Die Supersport B hingegen hatte Torben Bergmann auf der Scheibner & Olk-R6 sicher im Griff – erstmals in diesem Jahr. Um Platz zwei befehdeten sich Stefan Wauter und Nadine Heberlein. Während die schnelle Racing-Lady das Duell in Lauf 1 gewann, war Wauter in Lauf 2 besser drauf und holte sich den zweiten Treppchenplatz. Tabellenverteidiger Jason Van wäre da auch schon gerne mit von der Partie gewesen, doch wegen Getriebeproblemen musste er Lauf 1 auslassen, sicherte sich aber im zweiten Lauf Platz4 vor seinem Landsmann Rich de Rousse als Fünftem. Der zog damit auch gleich vorbei an Thomas Theuner, der den Rocket-Jockey de Rousse zuvor in Lauf 1 auf den 5. Platz verwiesen hatte.

Auch Kay Kruner zeigte sich erst im Sonntags-Rennen in Form: Im ersten Lauf noch „nur“ Neunter hinter Bernd Strätker, Jens Schmidt und Hanno Brandenburger, geigte er in Lauf 2  auf und holte Platz 7 – diesmal hatten Strätker und Schmidt (als einziger Triumph-Daytona 675-Treiber) das Nachsehen und liefen auf Platz 8 und 9 ein. MHB-Teamchef

Steckte alle in die Tasche: Dominik Borgelt

Führt die SSP-Open-Tabelle an: Ralf Nosofsky

Hanno Brandenburger hielt sich in beiden Rennen hinter Jens Schmidt, kam aber erst am Sonntag ´ran – aber nicht vorbei: Platz 8 und 10.

Tobias Freckmann holte zweimal Platz 10, Norman Gorzolla startete nur am Samstag und belegte Platz 11.

Tabellenleader sind damit Ralf Nosofsky in der Supersport Open und Torben Bergmann in der Supersport B. Aber während Nosofsky nur David Schmidt in Reichweite hinter sich weiss, muss sich Torben Bergmann nicht nur vor Nadine Heberlein in Acht nehmen, sondern auch vor

Andreas Bildl, der die Läufe 1 bis 4 gewann, beim Festival jedoch urlaubte und so auf Tabellenrang 3 abrutschte. Beim nächsten Lauf in Most wird Bildl jedoch versuchen, die alte Ordnung wiederherzustellen.

 

Thomas Theuner liegt hier noch vor Nadine Heberlein



Bernd Strätker und Jens Schmidt blieben immer zusammen, Hanno Brandenburger hält sich im Windschatten

 

 

Torben Bergmann und Nadine Heberlein siegten in der Ssp B am Samstag

B.E.A.R.S. [BERICHT]
Lauf 1 Lauf 2
Pro Thunder [BERICHT]
Lauf 1 Lauf 2
ProBEARS
Lauf 1
Superbike B [BERICHT]
Lauf 1 Lauf 2
Superbike Open [BERICHT]
Lauf 1 Lauf 2
Supersport B [BERICHT]
Lauf 1
Supersport Open [BERICHT]
Lauf 1
SuperTwins [BERICHT]
Lauf 1
classicBEARS [BERICHT]
Lauf 1
vintage BEARS [BERICHT]
Lauf 1
Festival ClassiX
Lauf 1
Coppa Guzzi Corse
Lauf 1
Ducati Dealer Cup A
Lauf 1
Ducati Dealer Cup B
Lauf 1