Bericht Masters of Speed  15.- 17. April 2011



Die Supersportler gehen auf die Lausitz-Reise

Ssp B/Open: Dauerbrenner und IDM-Talente

Nach dem Umstieg von Supersport B-Champion Andreas Warnke in die SuperclassiX werden die Karten in dieser Saison neu gemischt. Aspiranten um die Nachfolge gibt es mehrere, während in der Supersport Open das Aufeinandertreffen beim nächsten Event in Schleiz abzuwarten ist, denn einige IDM- und R6-Cup-Kandidaten nutzen die Trainingsoption und mischten Feld und Punkteränge ordentlich auf.

Das Trumpf-As in der Ssp B war auf jeden Fall Andreas Bildl mit seiner Honda. Er legte schon im Training die schnellste Zeit vor, erwischte den besten Start und tummelte sich im Rennen mehr mit den Open-Fahren. Weniger leichtes Spiel hatte hingegen Thorben Bergmann, dem Nadine Heberlein ordentlich zusetzte. Die Yamaha-Fahrerin schob sich zunächst auf Rang 2, musste dann jedoch R6-Kollegen Bergmann um zwei Sekunden ziehen lassen. Platz 4 sicherte sich Jason Van vor Kay Kruner und Stefan Wauter als

Bestem des MHB-Racing-Teams.  Rich de Rousse nahm Jens Schmidt zur Hälfte der Distanz Platz 7 ab und verwies diesen auf Platz 8, Rang 9 ging an Thomas Theuner vor Tobias Freckmann.

An der Spitze der Open und damit des Feldes beharkten sich Jesko Raffin und Randy Harmuth. Dieser führte auch die meiste Zeit, doch drei Runden vor Schluss ging Raffin nach vorn und siegte mit einer Drittelsekunde Vorsprung vor Harmuth, Danny Märtz und Andreas Brandt. Ralf Nosofsky konnte sich nur im Training zwischen die Cracks mischen und ging vom zweiten Startplatz aus ins Rennen, das er als Fünfter beendete und damit Bester der Saisonstarter vor Kristian Bodo und David Schmidt (Platz 8 und 9) beendete.

Am Sonntag hatte sich das Feld schon ein wenig gelichtet, und es lichtete sich noch weiter, als Nosofsky an zweiter Stelle liegend ausschied. Der Sieg ging so an Danny Märtz mit deutlichem Vorsprung vor Nico Butzke, Dritter wurde David Schmidt vor Volker Tack und Teddy Sörensen.

Thomas Damrau mit Jason Van und Kay Kruner im Windschatten

Andi Bildl führte das Feld der Supersport B souverän an

In der Supersport B wiederholte Bildl seinen Triumph vom Vortag vor Bergmann, Heberlein und Van. Allerdings liess sich Stefan Wauter diesmal nicht die Butter vom Brot nehmen und holte Platz 5 vor Kay Kruner, der schon mit Rich de Rousse und Thomas Theuner genug zu tun hatte, die er nur knapp auf die Plätze 7 und 8 verweisen konnte. Nach einem herzerfrischen Fight mit wechselnden Positionen musste Hans Werner Bischoff Thomas Damrau Platz 9 überlassen, mit Platz 11 konnte Jens Schmidt sein Top-Ten-Ergebnis vom Vortag nicht wiederholen.



Stefan Wauter in Action


Rich de Rousse feierte ein gelungenes Comeback

Männerschreck nur auf der Strecke: Nadine Heberlein

ERGEBNISSE:    
TT SuperclassiX / Supertwins Lauf 1 Lauf 2
BEARS Lauf 1 Lauf 2

Pro Thunder / ProBEARS

Lauf 1

Lauf 2

Superbike B/Open Lauf 1 Lauf 2
Supersport B / Open Lauf 1 Lauf 2
     

Fotos vom Event gibt es hier:

www.teamfotograf.de
www.speedmotopics.de