Montag, 11.10.2010

Das Jahr begann zäh für die Klassen der Sportbike Masters und Sportbike ClassiX – doch es entwickelte sich konstant und endete fulminant beim BIKEtoberfest: mit prächtigem Wetter, vollen Klassen,  packendem sportlichem Wettkampf und einer prächtigen Stimmung, die mit der des Oktoberfests allemal mithalten konnte.

Schon die Trainingstage waren in gleißendes Herbstlicht getaucht. Nach und nach füllte sich das Fahrerlager, und bereits am Freitag gab´s gute Plätze nur noch mit einigem Suchen. Auch die Strecke füllte sich mit alten und neuen Freunden: Die Rennstreckeneinsteiger harmonierten fast auf Anhieb in ihren Kleingruppen und konnten von ihren Instruktoren jede Menge Rennstrecken-Know-How mitnehmen, die ganz emsigen Rennvorbereiter trainierten bereits ab Donnerstag, die Klassik-Fraktion lief bereits am Freitag in Mannschaftsstärke auf, und in Boxen und Lounge der Pegasusraceteam Experience harrte man freudig auf Erik Buell, der bereits am Donnerstag anreiste und am Freitagabend mit den Altrockern der Black Angels im Festzelt um die Wette klampfte.

Verhalten ging´s am Samstag in die beiden Renntage, denn der Bördeasphalt brauchte frühmorgens so einiges in Vorglühzeit. Aber dann  wurd´s heiss, denn in fast allen Klassen waren noch die entscheidenden Fragen um die Meisterschaft offen. Keine Fragen mehr hatten Sören Traeger Thillemann und Harald Kitsch – der eine hatte mit seiner GSX-R 600 den Supersport Open schon ebenso in der Tasche wie der andere auf seiner Buell 1190 R. Spannender war´s da schon in den B-Klassen: Auch ein Sieg von Bernhard Neitzel am Sonntag konnte nichts mehr am Titel von S 1000 RR-Treiber Ferdi Schmarje ändern, und auch wenn Jason Van noch mit zwei Siegen einen klasse Endspurt hinlegte, holte Andy Warnke die Meisterschaft in der Supersport B. In der ProBEARS machte Dirk Mothes mit seiner 748 alles klar, nachdem Rivale Bernd Zwanzig am Samstag buchstäblich aus dem Titelkampf fiel. Punktegleichstand zwischen Jan Teichmann (999) und Hartwig Kruse (RSV Mille) war die spannende Ausgangsposition am Sonntagmorgen, doch am Nachmittag hieß der Champ Jan Teichmann.Bei den Sportbike ClassiX sicherte Daytona am Sonntag sich im letzten Lauf ebenso seine Meisterschaft wie Frank Schreiner in der vintageBEARS. In der ThunderBEARS siegte sich Holger Aue mit seiner Guzzi zum Titel, den bei den SuperclassiX Hans-Werner Bischoff auf Honda CBR 600 und bei den Classic Superbikes Andreas Heller auf Kawasaki Z 1000 R holte.

Nicht auf der Rennstrecke, sondern vor dem Race Café ausgetragen wurde der Clubman Contest by LSL, zu dem sich Cafe Racer mit fein gemachten Bikes beim BIKEtoberfest trafen. Sieger in der Division ClassiX wurde Christian Flechtner mit seiner Krauser-BMW, Willi Ficken präsentierte die beste moderne Interpretation und Thomas Dohmen hatte mit der LSL-Kawa W650 das beste Bike in der Katgeorie „Professional“ mitgebracht.  Die Cafe Racer gönnten sich am Samstag einen Renntag in praller, bilderbuchmäßiger  Racetrack-Atmospähre, deren Highlight einmal mehr die Pirker Blechmusi war, die von Jahr zu Jahr immer rockiger wird und das Zelt ordentlich zum Beben brachte.

Im Verlaufe der Woche kommen nach und nach Rennberichte und Punktestände, unten schon mal die Rennergebnisse. Und Bilder vom Event gibt´s auf www.teamfotograf.de und www.racepixx.de.

B.E.A.R.S. / Sound of Thunder
Lauf 1 Lauf 2
Pro Thunder
Lauf 1 Lauf 2
ProBEARS
Lauf 1
Superbike B / Superbike Open
Lauf 1 Lauf 2
Supersport B / Supersport Open
Lauf 1
classicBEARS / vintage BEARS
Lauf 1
ThunderBEARS
Lauf 1
SuperclassiX / Classic Superbikes
Lauf 1
The Pegasus Buell Race
Lauf 1