Die kleine 959 weist den Großen den Weg

Beim 3. Lauf der ProThunder wiederholten Julius Ilmberger und seine kleine Ducati 959 nicht nur ihren Assen-Sieg, sondern legten sogar noch eins drauf: In der letzte Runde zog er vorbei am Führenden und späteren Sieger der ProThunder Open, Mario Wozniak auf seiner Apriia RSV 4 100 – den schnellsten Mann der Ducati Challenge, den Dänen Sören Bak auf seiner Ducati V 4R, hatte er er sich schon vorher geschnappt. Da konnten auch die drei nächstpltatzierten der Pro Thunder, Uli Geier auf Duc 959, Christoph  Dachselt auf der  ewig frischen TT-RSV Mille und Rainer Fisch (899) nicht mitgehen. Da war Axel Sammet mit seiner neuen Tuono RX 1100 schon näher dran – nur 7 Sekunden hinter PTO-Sieger Wozniak. Florian Schäfer eroberte Rang 3 mit seiner 1199 vor Jörn Widderich.
Ergebnis: https://results.bike-promotion.com/Results/Official%20results/09%20Art%20Motor/2021/03%20Oschersleben%20Festival%20Italia%20(17.06.-20.06.21)/ProThunder+Open%20+%20DDC/Race1/Result/2021-06-19_Race1_Results_Landscape_in_class.pdf?t=1624176113421

Das könnte dir gefallen

Andere Beiträge

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin

Schreibe einen Kommentar